Zum Inhalt springen Zur oberen Navigation springen
Schwarzweiss Logo

Notizen aus dem Gemeindeleben

Weihnachtsgottesdienst in der Tüte

Weihnachtsgottesdienst in der Tüte

Familiengottesdienst am Küchentisch, auf der Couch, unterm Weihnachtsbaum oder sonstwo - Gemeinsam unterwegs in besonderen Zeiten.

Mit dem Weihnachtsgottesdienst in der Tüte, wollen wir Euch die Möglichkeit geben im Kreis der Familie, am heiligen Abend, einen kleinen Gottesdienst zu feiern.

Meldet Euch gerne bis zum 06.12.2020 bei info@kirche-im-veedel.de mit eurer Postadresse - so kommt die Weihnachts-Tüte auch zu Euch!

Wir freuen uns, wenn Ihr so mit vielen anderen Familien verbunden, Weihnachten feiern könnt.

Es grüßen Euch,
die katholischen Seelsorger aus Nippes/Bilderstöckchen

Michael Kuhlmann, Bernd-Michael Fasel & Miriam Schneider

Bildnachweis: Dreikönigsbild von Hannah Greis.

Impulse zum Advent

Impulse zum Advent

Liebe Gemeinde und Besucher unserer Homepage,

wir laden Sie herzlich zu unserer Impulsreihe im Advent ein.

Unser Subsidiar Michael Lehmler gestaltet für jeden Adventssonntag einen neuen Impuls.

Diesen finden Sie hier.

Bild: Christian Schmitt In: Pfarrbriefservice.de

Vertrau mir. Ich bin da. - So lautet das Motto der Erstkommunion 2021.

Vertrau mir. Ich bin da. - So lautet das Motto der Erstkommunion 2021.

Am Sonntag, 8.11.2020, begann der Halbjahreskurs zur Vorbereitung auf die erste heilige Kommunion in Nippes/Bilderstöckchen mit einem Familiengottesdienst in St. Joseph.
25 Kinder waren mit ihren Eltern und teilweise auch Geschwistern in die Kirche gekommen. – Gut, dass wir getauscht hatten! Denn eigentlich war dieser Gottesdienst für die St.-Franziskus-Kirche geplant gewesen. Doch unter den Corona bedingten Abstandsregeln hätten so viele Leute dort gar nicht rein gepasst. Deshalb waren wir auf die größere St.-Joseph-Kirche ausgewichen. Eine kleine Schola aus dem Kinderchor verbreitete mit ihren fröhlichen Liedern gute Stimmung. Pfarrer Kuhlmann las aus dem Evangelium vor, wie Petrus versucht über das Wasser auf Jesus zuzugehen, dabei Angst bekommt, Jesus ihn bei der Hand fast und sagt: Fürchte dich nicht. Vertrau mir. Ich bin da. Gemeindeassistentin Schneider erklärte, dass diese Zusage von Jesus an Petrus auch für uns heute gilt, auch wenn wir wegen der Corona-Pandemie die Kommunionvorbereitung anders gestalten müssen als in früheren Jahren. Jesus sagt zu Kindern, Eltern, Katecheten, zu uns allen „Vertrau mir. Ich bin da.“

Bild: 'Vertrau mir, ich bin da!
gemalt von Hannah Greis nach dem Motto des Bonifatiuswerks für die Erstkommunionsvorbereitung 2021.

14 junge Menschen haben „ja“ gesagt

Ja, sich vom heiligen Geist beschenken zu lassen.
So haben diese 14 Jugendlichen am 31.10.2020 das Sakrament der Firmung durch Weihbischof Steinhäuser empfangen. Hier lesen Sie mehr.

Wichtige Informationen auf Grund der Corona-Pandemie

GOTTESDIENSTE
Bitte melden Sie sich vorab online zu unseren Gottesdiensten an.

Hier gelangen Sie zu unserem Ticket-System.

Sollten Sie mit der Online-Reservierung nicht zurechtkommen, können Sie sich telefonisch an unsere Pastoralbüros wenden.
Telefon St. Marien: 0221-168 53 017
Telefon hl. Franz von Assisi: 0221-17 36 77

Aus Gründen des Infektionsschutzes haben wir die Anzahl der Sitzplätze in unseren Kirchen stark beschränken müssen und sind verpflichtet, die Kontaktdaten aller Teilnehmenden vier Wochen lang zu speichern.

Nicht angemeldete Personen können wir nur solange einlassen, wie noch Plätze frei sind. Auch von Ihnen müssen wir die Kontaktdaten festhalten.

Bitte kommen Sie frühzeitig zur Kirche, damit Ihre Personalien mit unseren Listen abgeglichen bzw. neu aufgenommen werden können.

In der Kirche gelten die folgende Regeln:

  • Mindestabstand von zwei Metern nach allen Seiten.   
  • Während des ganzen Gottesdienstes muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Davon befreit sind lediglich Kinder und jene, die gerade einen liturgischen Dienst verrichten.
  • Beachten Sie die Nieß-/Hust-Etikette (in die Armbeuge).
  • Der gemeinsame Gesang ist nur mit Mundschutz und nur für eine begrenzte Zeit erlaubt.
  • Der Friedensgruß erfolgt ohne Körperkontakt.
  • Das Körbchen für die Kollekte steht beim Ausgang.

Kommunionempfang:

  • Vor der Kommunionaussteilung spricht der Priester einmal laut „Der Leib Christi“ und alle antworten „Amen“.
  • Die Kommunionspendung an die Einzelnen geschieht dann schweigend.
  • Der Kommunionspender kommt zu Ihnen an den Rand der Bankreihe. Bleiben Sie bitte in der Bank und geben durch die ausgestreckten geöffneten Hände zu verstehen, dass Sie den Leib Christi empfangen möchten.
  • Die Mundkommunion soll bis auf weiteres unterbleiben.

Die Befreiung von der Sonntagspflicht aufgrund der Corona-Pandemie gilt weiter.
Haben Sie Symptome, die auf eine Covid 19–Infektion hindeuten, oder gehören Sie zu einer Risiko-Gruppe, bleiben Sie bitte Zuhause.
Sie können auch weiterhin Gottesdienste im Radio, Fernsehen oder Internet mitfeiern.

Viele kirchliche Angebote aus dem Erzbistum Köln finden Sie unter:

https://zusammen-gut.de/

GEÖFFNETE KIRCHEN
Unsere Kirchen sind bis auf weiteres zum persönlichen Gebet geöffnet:

St. Marien ganztägig
St. Heinrich und Kunigund ganztägig.
St. Franziskus geöffnete Werktagskapelle Mo – Fr, 10:00 – 15:00 Uhr
St. Joseph geöffnete Werktagskapelle Mo – Fr, 10:00 – 15:00

SEELSORGE
Unsere Seelsorger stehen für Sie zum Gespräch bereit, die Priester auch für die Feier des Sakraments der Versöhnung. Sie können Gesprächstermine telefonisch oder per E-Mail   vereinbaren. Bei einem Gespräch von Angesicht zu Angesicht – was bei einer Beichte unabdingbar ist – werden wir einen Raum suchen, der gut durchlüftet ist und wo wir ausreichend Abstand halten können.

PASTORALBÜROS
Unsere Pastoralbüros sind bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen, jedoch weiterhin zu den gewohnten Zeiten telefonisch und per E-Mail erreichbar. Sollte Ihr Anliegen nicht per E-Mail, telefonisch oder auf dem Postweg geklärt werden können, erbitten wir eine telefonische Terminabsprache.

Bitte haben Sie Verständnis, dass der Besuch der Pastoralbüros nur im Ausnahmefall und nach Absprache stattfinden kann.

UNSERE KINDERTAGESSTÄTTEN
Seit dem 17.08.2020 dürfen wir gemäß Richtlinien des MKFFI (Ministerium für Kinder-, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW) wieder alle Kinder im Regelbetrieb betreuen. Wir freuen uns außerordentlich, dass wir wieder ein Stückchen Normalität für Kinder, Eltern und unsere Mitarbeiter*innen anbieten können. Dies ist natürlich nach wie vor mit gewissen Auflagen in Bezug auf die Hygieneverordnung verbunden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.katholische-kindergaerten.de