Zum Inhalt springen Zur oberen Navigation springen
Schwarzweiss Logo

Notizen aus dem Gemeindeleben

Veranstaltungen zur Advent- und Weihnachtszeit 2016

Veranstaltungen zur Advent- und Weihnachtszeit 2016

Herzliche Einladung für Interessierte zu unseren Veranstaltungen zur Advent- und Weihnachtszeit 2016 im Pfarrverband "Hl. Franz von Assisi und St. Marien":

Veranstaltungsübersicht als PDF

Caritas-Adventssammlung 2016

Caritas-Adventssammlung 2016

In der Zeit vom 19. November bis 10. Dezember 2016 machen sich wieder ehrenamtliche CaritasmitarbeiterInnen auf den Weg (mit Listen und Ausweis), um für die Unterstützung der Bedürftigen in unserer Pfarreiengemeinschaft Nippes-Bilderstöckchen zu sammeln. Das Motto der diesjährigen Sammlung lautet: „HinsehenHingehenHelfen“.

Leider kann nicht mehr überall von unseren Caritasmitarbeitern gesammelt werden. Und viele sind aufgrund von Berufstätigkeit zu Hause kaum erreichbar.

Deshalb können Spenden überwiesen oder auch in unseren Pastoralbüros abgegeben werden. 

Spenden können auch auf folgendes Konto eingezahlt werden:

Kath. Kirchenverband Nippes/Bilderstöckchen Caritas
Sparkasse Köln/Bonn
IBAN: DE87370501981929704821
BIC: COLSDE33XXX 

Bei Angabe der kompletten Anschrift wird auf Wunsch eine Spendenquittung zugesandt.

Ihre Hilfe ist Konkret! Die Gelder werden hier in unserer Pfarreiengemeinschaft eingesetzt.Für jede Spende sind wir dankbar!

Bei Fragen wenden Sie sich an die Caritasbeauftragte: Pastoralreferentin M. Lutz, Tel. 94653970 oder mail: monika.lutz@kirche-im-veedel.de

Sanierung der Pfarrkirche St. Marien, Nippes

Sanierung der Pfarrkirche St. Marien, Nippes

(aktueller Stand Oktober 2016)

Vor mehr als 130 Jahren wurde sie erbaut, die Marienkirche am Baudriplatz, und zuletzt in den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts ein wenig renoviert. Nun steht eine grundlegende Sanierung an.

Als erstes werden – voraussichtlich ab Januar 2017 -  außen (und dann auch innen) Gerüste aufgebaut. Als Stellfläche für Gerüste und Baumaterial wird die Grünfläche um die Kirche herum dienen. Diese Fläche muss dazu vorbereitet werden, dh. es werden einige Bäume und viel Gestrüpp entfernt werden müssen. Einige, besonders geschützte Bäum dürfen nur beschnitten und nicht gefällt werden. Diese Maßnahmen geschehen in enger Abstimmung mit dem Grünflächenamt und der Denkmalbehörde der Stadt Köln und sollen noch im Herbst 2016 realisiert werden.

Am 29. Januar 2017 wollen wir uns dann für 18 Monate von der Kirche St. Marien verabschieden und nach St. Heinrich und Kunigund umziehen.

Hier an dieser Stelle werden wir Sie über den Fortgang der Sanierungsmaßnahmen auf dem Laufenden halten.

swingin' christmas concert im Pfarrsaal St. Franziskus

swingin' christmas concert im Pfarrsaal St. Franziskus

Auch in diesem Jahr wieder bei uns!
Herzliche Einladung zu einem Abend bei beschwingender Musik und guter Stimmungfür alle Interessierten:

Flyer herunterladen

Abschied von der Kirche St. Monika  in Köln-Bilderstöckchen

Abschied von der Kirche St. Monika in Köln-Bilderstöckchen

Seelsorgebereich Nippes/ Bilderstöckchen – Kirchengebäude – Profanierung

Köln-Bilderstöckchen. Das Kirchengebäude St. Monika in Köln-Bilderstöckchen wird als Kirchenraum aufgegeben. Nach reiflicher Abwägung haben Pfarrgemeinderat, Kirchenvorstand und Pastoralteam der Kirchengemeinde Hl. Franz von Assisi entschieden, dass aus pastoraler Sicht die Gründe überwiegen, St. Monika nicht mehr als liturgischen Raum zu erhalten. Daher hat die Gemeinde beim Erzbistum Köln den Antrag gestellt, die Kirche zu profanieren. Das bedeutet, dass das Gebäude nicht mehr als sakraler Raum genutzt, sondern einer anderen Verwendung zugeführt oder abgebrochen werden soll. Der Erzbischof von Köln, Rainer Maria Kardinal Woelki hat diesem Antrag zugestimmt.

Doch wünscht sich die Gemeinde, dass die soziale Seite von Kirche in jedem Fall am Standort St. Monika weiterhin spürbar und erfahrbar bleibt. Deshalb soll auf dem Gelände in Kooperation mit verschiedenen Partnern ein neues soziales Zentrum entstehen. Partner sollen SKM (Sozialdienst Katholischer Männer) und SkF (Sozialdienst katholischer Frauen) sein sowie der AKV (Alten- und Krankenpflegeverein Longerich). Der vorhandene Kindergarten soll neugebaut und erweitert werden. Außerdem soll bezahlbarer Wohnraum entstehen.

Um diese Ideen umzusetzen vergibt die Kirchengemeinde das Grundstück in Erbpacht an die Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft mbH, Köln.

Diese führt zur Zeit die notwendigen Gespräche mit den zuständigen Behörden. Sobald sich daraus konkrete Pläne ergeben, werden diese der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Am 3. Juli 2016 nahm die Gemeinde Abschied von ihrer Kirche St. Monika.

In einer Andacht wurden die Reliquien dem Altar entnommen und das Allerheiligste aus dem Tabernakel in die nahegelegene Kapelle der Weißen Väter gebracht, wo auch weiterhin Gottesdienste von der Gemeinde gefeiert wird.